Grundschule Brome
 

HERZLICH WILLKOMMEN


auf der Homepage der Grundschule Brome!




Zutrittsbeschränkungen

Der Zutritt zum Schulgebäude von Personen, die nicht in der Grundschule Brome unterrichtet werden oder dort tätig sind, ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich. Die Kontaktdaten dieser Personen werden dokumentiertHausaufgaben können bei Bedarf und nach vorheriger Absprache täglich 12-13 Uhr abgeholt werden. Ort der Abholung ist unter dem Vordach des Seiteneingangneben der Mensa.




AKTUELLES

27.11.2020

Liebe Eltern,

liebe Erziehungsberechtigte,

hiermit leite ich Ihnen die im Anhang beigefügten Schreiben des Niedersächsischen Kultusministeriums zu Ihrer Kenntnisnahme weiter:

Brief an die Eltern
2020-11-26_Brief_an_Eltern.pdf (265.61KB)
Brief an die Eltern
2020-11-26_Brief_an_Eltern.pdf (265.61KB)
Übersicht der Regelungen ab Dezember
Uebersicht_der_Regelungen_ab_dem_011220.pdf (222.06KB)
Übersicht der Regelungen ab Dezember
Uebersicht_der_Regelungen_ab_dem_011220.pdf (222.06KB)
Rahmen-Hygieneplan Corona
2020-11-26_RHP_Schulen_final.pdf (1.07MB)
Rahmen-Hygieneplan Corona
2020-11-26_RHP_Schulen_final.pdf (1.07MB)

Nachfolgend finden Sie den aktualisierten schuleigenen Hygieneplan der GS Brome:

Hygieneplan der GS Brome
Stand November 2020
HYGIENEKONZEPT_GS_BROME_NOVEMBER_2020.pdf (446.74KB)
Hygieneplan der GS Brome
Stand November 2020
HYGIENEKONZEPT_GS_BROME_NOVEMBER_2020.pdf (446.74KB)

Wie Sie sicherlich bereits aus den Medien erfahren haben, startet das Bundesland Niedersachsen in diesem Jahr zwei Tage früher in die Weihnachtsferien. Der letzte Schultag in diesem Jahr ist somit Freitag, der 18.12.2020.

Für Ferientage gibt es keine Aufgabenstellungen für Schülerinnen und Schüler.

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, Ihr Kind bereits am 17.12.2020 und 18.12.2020 von der Präsenzpflicht zu befreien.

Den dafür nötigen Antrag bekommen Sie am Montag über die Elternmappe. Bitte geben Sie diesen ausgefüllt bis zum 7.12.2020 zurück.

Zusätzliche Informationen finden Sie auf der Homepage des MK Niedersachsen:

https://www.mk.niedersachsen.de/startseite/aktuelles/schule-neues-schuljahr-190409.html

Ich wünsche Ihnen einen schönen 1. Advent.

Bleiben Sie und Ihre Familien gesund.

Mit freundlichen Grüßen

 M. Sarfert, Rektor der Grundschule Brome

Brome, 18.11.2020

Liebe Eltern,

liebe Erziehungsberechtigte,

bitte nehmen Sie den folgenden Elternbrief unseres Kultusministers Grant Hendrik Tonne zur Kenntnis:

 Ergänzend möchte ich Ihnen versichern: Es ist unser Ziel Ihre Kinder das gesamte Schuljahr im Präsenzunterricht zu unterrichten.

Wir hoffen, dass wir unseren derzeitigen Zustand, Szenario A (eingeschränkter Regelbetrieb), möglichst lange aufrechterhalten können.

Im Hinblick auf das sich täglich ändernde Infektionsgeschehen, bleibt eine Rückkehr in das Szenario B (geteilte Lerngruppen im Wechselmodell) jedoch leider nicht ausgeschlossen.

Über einen solchen Wechsel entscheidet in der Regel das Gesundheitsamt.

Wir als Team der Grundschule Brome haben uns aber bereits Gedanken gemacht und sind  in der Planung, wie eine solche Kombination aus Präsenzunterricht und Lernen von zu Hause umgesetzt werden könnte.

Nochmals zur Erinnerung:

·       geben Sie Ihrem Kind immer eine Mund-Nasen-Bedeckung mit in die Schule.

·       persönliche Gegenstände dürfen nur dann mit in die Schule gebracht werden, wenn sie nicht elektronisch sind und es gewährleistet ist, dass sie nicht zum Austausch mit anderen Kindern anregen.

Bei Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Bleiben Sie und Ihre Familien gesund.

Mit freundlichen Grüßen

M. Sarfert, Rektor der Grundschule Brome

Brome, 30.10.2020

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

die täglich steigenden Infektionszahlen haben dazu geführt, dass ab Montag in Deutschland große Einschränkungen in Kraft treten.

Auf unseren Schulbetrieb haben diese neuen Beschlüsse jedoch zunächst noch keine direkte Auswirkung.

Erst ab einem Inzidenzwert von über 100 im Landkreis Gifhorn muss die Grundschule Brome vom Szenario A in das Szenario B (geteilte Lerngruppen) wechseln.

Weitere Informationen können Sie folgendem Schreiben des Niedersächsischem Kultusministeriums entnehmen:

Obwohl das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung im Unterricht für Grundschulkinder keine Pflicht ist, kann es auf dem Schulweg zu Situationen kommen, bei denen Ihr Kind den nötigen Sicherheitsabstand zu anderen Personen möglicherweise nicht mehr einhalten kann.

Daher erinnere ich Sie nochmals daran: bitte geben Sie Ihrem Kind jeden Tag eine Mund-Nasen-Bedeckung mit in die Schule. Diese werden nicht von der Schule gestellt.

Bei Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

 M. Sarfert, Rektor der Grundschule Brome

Brome, 24.10.2020

Liebe Eltern,

liebe Erziehungsberechtigte, 

ich hoffe Sie konnten die Herbstferien nutzen, um sich ein wenig zu erholen.

Aufgrund steigender Infektionszahlen in vielen Regionen Niedersachsens, gibt es für den Schulstart am 26.10.2020 laut dem Kultusministerium folgende Informationen:

 1.    Solange ein sicherer Schulbetrieb möglich ist, hat die Aufrechterhaltung des Präsenzunterrichts im derzeitigen „Szenario A“ Priorität.

Bildung und Betreuung sollen aufrechterhalten werden.

2.    Bevor es zu einem Wechsel in das „Szenario B“ (geteilte Lerngruppen) kommt, sollen zunächst Maßnahmen zur Erhöhung des Infektionsschutzes in Szenario A getroffen werden.

3.    Zukünftig dürfen Schülerinnen und Schüler in den Unterricht zu Hause wechseln und dem Präsenzunterricht fernbleiben, wenn Sie mit Angehörigen der Risikogruppe in einem Haushalt leben. Es muss keine Infektionsschutzmaßnahme als Voraussetzung vorliegen. Den dazugehörigen Antrag finden sie hier:

Antrag "Unterricht zu Hause" aufgrund vulnerabler Angehörige
2020-10-21_Antrag_Vulnerable_Angeh_rige.pdf (412.98KB)
Antrag "Unterricht zu Hause" aufgrund vulnerabler Angehörige
2020-10-21_Antrag_Vulnerable_Angeh_rige.pdf (412.98KB)

4.    Das Stoßlüften bzw. Querlüften nach dem „20-5-20 Prinzip“ wird eingeführt. Auf 20 Minuten Unterrichtszeit folgt eine 5-minütige Lüftung. Im Anschluss wird der Unterricht für die nächsten 20 Minuten fortgesetzt.

Hier finden Sie die Schreiben des Niedersächsischen Kultusministeriums.

Brief an die Eltern (Kurzfassung)
2020-10-22_Brief_an_die_Eltern_einfach.pdf (193.12KB)
Brief an die Eltern (Kurzfassung)
2020-10-22_Brief_an_die_Eltern_einfach.pdf (193.12KB)
Brief an die Eltern (Langfassung)
2020-10-22_Brief_an_die_Eltern.pdf (244.47KB)
Brief an die Eltern (Langfassung)
2020-10-22_Brief_an_die_Eltern.pdf (244.47KB)

Bei Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen 

M. Sarfert, Rektor der Grundschule Brome 

Brome, 24.09.2020

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

die ersten Wochen des Schuljahres 2020/2021 haben wir bereits erfolgreich hinter uns gebracht. Vielen Dank für die Teilnahme an unseren Eltern-Informations-Abenden und Ihr Vertrauen in uns als Schule. Ich hoffe, wir konnten Ihre Fragen bzgl. Corona, Schulstart und Hygienekonzept hinreichend beantworten. Sie erhalten mit diesem Schreiben nochmals die wichtigsten allgemeinen Informationen ergänzend zu den Ihnen bereits bekannten Regeln der Grundschule Brome:

1. Hausaufgaben können im Krankheitsfall täglich 12-13 Uhr abgeholt werden. Ort der Abholung ist unter dem Vordach des Seiteneingangs neben der Mensa.

2. Bitte melden Sie Besuche immer an.

3. Wenn Sie Ihr Kind von der Schule oder aus dem Ganztag abholen, halten Sie bitte ausreichend Platz vor dem „grünen Tor“ frei. Vermeiden Sie es, sich direkt neben dem Tor aufzuhalten. Der Mindestabstand von 1,5m muss möglich sein. Gleiches gilt auch morgens.

4. Denken Sie daran, Ihrem Kind immer eine Mund-Nasen-Bedeckung mit in die Schule zu geben. Diese werden nicht von der Schule gestellt.

5. In dieser speziellen Zeit der Pandemie, ist es uns als Schule möglich, die Stundentafel zu flexibilisieren. Eine Verlagerung von Unterrichtsstunden hin zu bestimmten Fächern oder die Bereitstellung gesonderter Förderstunden kann genutzt werden. Sie soll der Aufarbeitung von Lernrückständen sowie der Vorbeugung neuer Lernrückstände dienen. Einzelne Themen oder Unterrichtseinheiten können somit auch in Epochen oder an Projekttagen von uns organisiert werden.

6. „Flexibles“ Abmelden vom Ganztag ist freitags zwar noch möglich, muss aber aus organisatorischen Gründen einen Tag zuvor der Schule mitgeteilt werden. Es ist nur eine ganzheitliche Abmeldung für diesen Tag möglich. Ihr Kind muss dann zum Schulschluss nach Hause gehen bzw. abgeholt werden.

7. Das hintere Tor (Sportplatz) ist nur dafür gedacht, den Kindern einen zusätzlichen Weg zu den Klassenräumen zu ermöglichen. Bitte fahren Sie nicht mit dem Auto auf das Schulgelände. Falls es regnen sollte, geben Sie Ihrem Kind einen Regenschirm und festes Schuhwerk mit.

8. Bis zum 9.10.2020 können sie an der Sammelbestellung des Schulfotografen teilnehmen. Sie haben die Möglichkeit die Bilder online einzusehen. Hierfür wurden Passwortkärtchen an die Kinder ausgeteilt.

Es ist die Aufgabe von Schule, den Schülerinnen und Schülern sowie auch Ihnen eine Rückmeldung über erbrachte Leistungen und mögliche Lernrückstände zu geben. Dieser Verantwortung sind wir uns bewusst und werden diese Aufgabe auch unter den uns durch Corona auferlegten Bedingungen erfüllen. Bis Ende November werden wir in jeder Klasse für Sie und Ihr Kind individuelle Beratungsangebote mit den jeweiligen Lehrkräften anbieten. Nähere Informationen über die Durchführung erhalten Sie zeitnah.

Sollte es in der Zukunft zu einer Corona bedingten Schulschließung bzw. Quarantäne einzelner Kohorten kommen, werden wir alles tun, um unserer Pflicht nachzukommen, Ihre Kinder beim Lernen anzuleiten, sie zu begleiten und zu unterstützen. Wie bereits im letzten Schuljahr würden Ihre Kinder für das „Lernen von zu Hause“ regelmäßig verpflichtende Lernaufgaben erhalten. Diese Aufgaben werden ihrem Lernstand und Alter entsprechend einheitlich für den Schuljahrgang angepasst sein. Je nach Durchführbarkeit werden wir als Schule Präsenz-Sprechzeiten für die telefonische oder persönliche Kontaktaufnahme anbieten.

Im Anhang finden Sie einen Brief unseres Kultusministers und ein Schreiben an die Eltern mit den Hinweisen „Krankheitssymptome: Darf mein Kind in die Schule?“.

Für Fragen und Anmerkungen stehe ich Ihnen selbstverständlich zur Verfügung.

Bleiben Sie und Ihre Familien gesund.

Mit den besten Grüßen

M. Sarfert, Rektor der Grundschule Brome 


Brome, 04.09.2020

 Wir begrüßen unsere neuen Erstklässler, die neuen Kinder des Schulkindergartens und den neuen Rektor der Grundschule Brome Matthias Sarfert!

Brome, 26.08.2020

Liebe Eltern, 

liebe Erziehungsberechtigte,

es tut mir leid Ihnen mitteilen zu müssen, dass bei der Veröffentlichung unseres Hygieneplans ein Fehler unterlaufen ist.

Unter Punkt 5 Räumliche Trennung heißt es:

„Die Klasse 4b nutzt den Eingang zwischen Turnhalle und Bücherei.“

Gemeint war jedoch die Klasse 4a.

Ich bitte sie diesen Irrtum zu entschuldigen.

Mit freundlichem Gruß

M. Sarfert, Rektor der Grundschule Brome

Brome, 25.08.2020

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

anbei finden Sie als Link den überarbeiteten Hygieneplan der Grundschule Brome.

Dieser wurde auf Grundlage des „Niedersächsischen Rahmenhygieneplans Corona Schule (Stand 05.08.2020)“ auf das derzeitige „Szenario A - Eingeschränkter Regelbetrieb“ angepasst und aktualisiert. Der Hygieneplan wird zusätzlich zu Schulbeginn in allen Klassen verteilt.

Bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass es zu Veränderungen kommen kann, falls es regional zu erhöhten Infektionszahlen kommen sollte.

Mit freundlichen Grüßen

M. Sarfert, Rektor der Grundschule Brome 

Hygieneplan der GS Brome
HYGIENEPLAN_GS_BROME_AUGUST_2020.pdf (445.88KB)
Hygieneplan der GS Brome
HYGIENEPLAN_GS_BROME_AUGUST_2020.pdf (445.88KB)

Brome, 19.08.2020

Liebe Eltern,

liebe Erziehungsberechtigte,


ich hoffe, Sie konnten sich trotz der Umstände in den Ferien ein wenig erholen.

Das Niedersächsische Kultusministerium hat beschlossen, dass die Schulen in Niedersachsen nach derzeitigem Stand wie geplant nach den Sommerferien starten.

Hierfür wurde das „Szenario A: Eingeschränkter Regelbetrieb“ für das Schuljahr 2020/2021 gewählt. Dazu für Sie zusammengefasst die wichtigsten Eckpfeiler:

  • Unterricht in voller Klassenstärke

  • Verzicht auf Mindestabstand, dafür Einführung fester Lern- und Bezugsgruppen        (Was dieses „Kohortenprinzip“ für unsere Schule bedeutet, ist weiter unten erklärt.)

  • Mund-Nasen-Bedeckung außerhalb von Unterrichts- und Arbeitsräumen, wenn der Mindestabstand von 1,5 m zwischen den Kohorten nicht eingehalten werden kann

  • Pflichtunterricht hat Priorität

  • Ganztagsangebote sind möglich

  • Schutz von Risikogruppen kann zu Einschränkungen führen

  • Geltung des Rahmenhygieneplans Corona Schule  

Zum Nachlesen für Sie hier die Links des Niedersächsischen Kultusministeriums:

https://www.mk.niedersachsen.de/download/157701/Niedersaechsischer_Rahmen-Hygieneplan_Corona_Schule_05.08.2020.pdf

https://www.mk.niedersachsen.de/download/156804/Leitfaden_allg.bild._Schulen_-_Start_20_21.pdf

Unser schuleigener Hygieneplan wird derzeit hinsichtlich dieses aktualisierten Niedersächsischen Rahmenhygieneplans überarbeitet und auf die Gegebenheiten unserer Schule angepasst. Diesen werden Sie zeitnah hier einsehen können.


Allgemeine Informationen zum Schulstart an der Grundschule Brome:


  • Schulbeginn ist Donnerstag, 27.08.2020 zur ersten Stunde (7:45 Uhr) 

Klasse 2:          1.- 4. Stunde, ggf. Betreuung und GTS

Klasse 3 und Klasse 4:    1. - 5. Stunde, ggf. GTS

  • Die Kinder kommen, wie auch schon vor den Sommerferien, direkt von außen an ihre Klassen und stellen sich den Bodenmarkierungen entsprechend auf.

  • Das Abstandsgebot unter den Kindern wird während der Unterrichts- und Pausenzeiten zugunsten eines Kohorten-Prinzips aufgehoben.

Die Kohorten werden während dieser Zeiten räumlich voneinander getrennt.

Für unsere Schule ist eine Kohorte jeweils ein Schuljahrgang.

  • Eine Mund-Nasen-Bedeckung ist nur dann nötig, wenn der Mindestabstand von 1,5 m zwischen den Kohorten auf dem Schulweg nicht eingehalten werden kann.

  • GTS und Betreuung sind eingeschränkt möglich 

  • Kinder benötigen keine Hausschuhe, Jacken werden am Platz in der Klasse aufbewahrt.

  • Busfahrkarten und Stundenplan erhalten die Kinder am ersten Schultag. 

  • Einladungen zu Elternabenden in allen Klassen folgen zeitnah.


Weitere Informationen und Erinnerungen:


  • Weiterhin gilt: Sollte Ihr Kind Husten, Halsschmerzen oder erhöhte Temperatur haben, darf es nicht zur Schule kommen. Treten die Symptome während der Schulzeit auf, muss Ihr Kind unverzüglich abgeholt werden. Bitte stellen Sie die Erreichbarkeit in jedem Fall sicher. Das Auftreten einer Infektion mit dem COVID-19-Virus ist meldepflichtig.

  • Der Elternabend der neuen ersten Klasse und des Schulkindergartens findet, wie geplant, am Donnerstag, 27.08.2020 um 19 Uhr statt. Dort werden Sie noch einmal alle wichtigen Infos zur Einschulung erhalten.

  • Ist Ihr Kind im GTS denken Sie an die Bestellung des Essens.

  • Bitte unterweisen Sie ihr Kind nochmals hinsichtlich der geltenden Hygieneregeln und dem Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung.

  • Bei Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist eine Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend.

  • Sollte Ihr Kind aus medizinischen Gründen nicht am Präsenzunterricht teilnehmen können, brauchen Sie in jedem Fall ein ärztliches Attest. Dieses finden Sie hier:                                                                            

Ärztliche Bescheinigung
Ärztliche Bescheinigung Stand 08.2020.pdf (1.11MB)
Ärztliche Bescheinigung
Ärztliche Bescheinigung Stand 08.2020.pdf (1.11MB)


Ich wünsche Ihnen noch schöne Restferien.

Bleiben Sie und Ihre Familien gesund.

M. Sarfert

                 

Brome, 08.07.2020

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

unser Kultusminister Herr Tonne hat sich gestern Mittag in einer Pressekonferenz und etwas später dann auch schriftlich und sehr ausführlich zu dem Beginn des neuen Schuljahres 2020/21 geäußert. Da wir weiterhin auf das Infektionsgeschehen reagieren müssen, stellt er drei verschiedene Modelle vor:

Szenario A: Regelbetrieb mit wenigen Einschränkungen

Szenario B: Schule im Wechselmodus (dieses Szenario führen wir aktuell durch)

Szenario C: Quarantäne und Shutdown

Wir werden als Schule weiterhin versuchen, so viel „Normalität“ wie möglich in unsere Planung mit einzubeziehen. Leider können wir nicht sagen, wie sich das Infektionsgeschehen nach den Ferien entwickelt. So werden wir zunächst abwarten und alle Szenarien für uns durchspielen. Da sich das Infektionsgeschehen regional schnell verändern kann (zum Positiven, wie auch zum Negativen) sollen Schulen ab dem kommenden Schuljahr individuell zwischen den Szenarien schwanken können.

Szenario A (knapp zusammengefasst):

-    am wahrscheinlichsten

-    Hygieneregeln bleiben bestehen. Abstandsregeln, wo sie möglich sind, sollen weiter gelten.

-    Kinder verschiedener Jahrgänge werden nicht „gemischt“ (z.B. bei AG)

-    So viel Pflichtunterricht wie möglich (je nach personellen Ressourcen)

-    Schuleigene Arbeitspläne werden angepasst, um Defizite aufzuholen (Schwerpunkte werden gesetzt)

-    Ein Ganztagsangebot soll reduziert und verändert angeboten werden (kleinere Gruppen/ Gruppen getrennt voneinander). Hierzu werden wird eng mit unserem Kooperationspartner einen Plan ausarbeiten.

Szenario B (aktuelle Situation):

-    Wechselseitiger Unterricht

-    Ausweitung der Notbetreuung an Tagen des „zu-Hause-Lernens“

-    Keine Nachmittagsbetreuung

Szenario C:

-    kann auch nur für einzelne Lerngruppen ausgesprochen werden.

-    Wird vom Gesundheitsamt oder vom Land angeordnet

-    Lernen zu Hause wird von Schule organisiert

-    Bei Quarantäne auch keine Notbetreuung

Neben der ausführlichen Planung aller Szenarien, werden wir uns in den kommenden Wochen mit dem Einsatz der Niedersächsischen Bildungscloud und der Digitalisierung unserer Schule intensiv beschäftigen. Auch über eine transparente Leistungsbewertung werden wir nachdenken müssen.

Bitte informieren Sie sich regelmäßig auf unserer Homepage.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Kindern schöne Sommerferien.

30.06.2020:  Lesen Sie HIER den aktuellen Brief des Elternrats.

Brome, 25.06.2020  

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

das Schuljahr neigt sich dem Ende. Bedingt durch die ganzen Auflagen durch Corona, ist eine Verabschiedung der vierten Klassen und die Zeugnisausgabe nicht wie üblich möglich.
Folgende Regelung für den 15.Juli 2020 gelten für alle Kinder!

Alle Kinder der roten Gruppe und die gesamte Klasse 4a kommen von 7:45 Uhr bis 8:50 Uhr in die Schule. Dort werden sich die Kinder der roten Gruppe von der 4a verabschieden und selbst ihr Zeugnis erhalten.

Alle Kinder der grünen Gruppe und die gesamte Klasse 4b kommen von 9:20 Uhr bis 10:25 Uhr in die Schule. Dort werden sich die Kinder der grünen Gruppe von der 4b verabschieden und selbst ihr Zeugnis erhalten.

Die Kinder bringen bitte nur eine Mappe für ihr Zeugnis mit. Außerdem müssen sie wetterfest gekleidet sein, da die Verabschiedung in jedem Fall draußen stattfindet.

Buskinder:
Wir hoffen auf das Verständnis aller Eltern für diese ungewöhnliche Regelung und hoffen, dass die Buskinder gebracht oder abgeholt werden können. Sollten Sie es gar nicht einrichten können, geben Sie bitte der Klassenlehrerin rechtzeitig Bescheid und wir finden gemeinsam eine Lösung.
Die Buslinie 164 (Voitze und Ehra) und die Buslinie 163 (Zicherie, Benitz, Wiswedel) fahren beide um 10:32 Uhr an der Schule ab (grüne Gruppe).

4. Klassen:
Die Eltern der vierten Klassen dürfen bei der Verabschiedung dabei sein, müssen sich aber auf dem Sportplatz hinter der Absperrung aufhalten. Bitte betreten Sie auch nicht den Schulhof/das Schulgelände während der Verabschiedung und während der Abholzeit/Bringzeit der anderen Klassen.

Fundsachen:  

Alle Kinder werden ihre Materialien bereits an den Tagen zuvor mit nach Hause nehmen. Betreten Sie daher bitte nie ohne Absprache das Gebäude, um noch etwas zu holen.

Fundsachen werden am 13.07. und am 14.07. vor der Mensa auf Tische gelegt. Sie dürfen an diesen Tagen kommen und durchschauen. Bitte halten Sie die Abstandsregeln ein.

Mit Ihrer Hilfe haben wir das Schuljahr erfolgreich zu Ende gebracht. Alle Lehrkräfte der Grundschule Brome bedanken sich herzlichst bei allen Eltern, Geschwistern und Großeltern für die tolle Unterstützung und Zusammenarbeit in den letzten Wochen. Wir wünschen Ihnen an dieser Stelle nun schon einmal schöne Ferien! 

Johanna Lenz und Kollegium

Brome, 24.Juni 2020

Ganztag im neuen Schuljahr 2020/21

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte!

Zur bisher unklaren Finanzierungslage des Ganztags:

Der Samtgemeindeausschuss hat Ende Mai den Zuschuss für das erste Halbjahr des Schuljahres 2020/2021 zum Ganztagesangebot der Grundschule Brome bewilligt. Wir bedanken uns im Namen aller Beteiligten bei der Samtgemeinde Brome für die Finanzierungsszusage für das kommende Halbjahr.

Für das erste Schulhalbjahr geht es demnach weiter wie gehabt. Änderungen im Ganztagsbetrieb zum 2.Schulhalbjahr sind möglich. Gleiches gilt im übrigen für alle Ganztagsgrundschulen der Samtgemeinde Brome.

 Nach den Sommerferien wird der Schulträger eine Arbeitsgruppe einberufen, mit dem Ziel, ein Konzept zu erarbeiten, um die freiwilligen Zuschüsse durch den Schulträger zu reduzieren. Wir halten Sie natürlich auf dem Laufenden.

 Für neue Eltern unserer Schule hier nochmal der entsprechende Brief vom Schulelternrat, um die Hintergründe nachzuvollziehen: 

Elternrat über GTS
Elternrat-Ganztag April 2020.pdf (400.57KB)
Elternrat über GTS
Elternrat-Ganztag April 2020.pdf (400.57KB)

Zur Anmeldung für den Ganztag für das kommende Schuljahr:

 Viele von Ihnen haben Ihre Kinder für den Ganztag im neuen Schuljahr an-,ab- oder umgemeldet. Gibt es keine Veränderungen zu diesem Schuljahr, so muss der Antrag auch nicht erneut ausgefüllt werden. Bestehende Anmeldungen bleiben gleich.

Bis zum heutigen Tag kommen immer wieder Anmeldungen rein. Der Anmeldeschluss war bereits der 15. Juni 2020. (Siehe Homepagebericht vom 11.05.2020 und Elternbrief!). Alle bisher nachträglich eingegangen Anmeldungen wurden berücksichtigt.

Ab kommenden Freitag, 26.06.2020 nehmen wir KEINE Anmeldungen mehr entgegen.  Eltern, die Ihr Kind zum neuen Schuljahr noch anmelden müssen, nutzen bitte die Formulare hier unter Ganztagsschule und reichen diese bis Freitag ein. Alles was danach eingeht, wird bis auf Härtefälle nicht mehr registriert. Natürlich gelten veränderte Arbeitsbedingungen o.ä.  als Härtefall.

 Mit besten Grüßen

 gez.  Johanna Lenz, komm.Rektorin

Stand: 08.05.2020

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

das Land Niedersachsen hat am 17.04.2020 in der o.g. Rechtsverordnung u.a. auch die Notbetreuung Schulen neu geregelt. Daran anknüpfend hat die Niedersächsische Landesschulbehörde weitere Auslegungshilfen für die Notbetreuung mitgeteilt. Die Aufnahmekriterien für die Notbetreuung werden schrittweise gelockert.

Der Landkreis Gifhorn und die Stadt Gifhorn haben zu Ihrer Unterstützung Handlungsempfehlungen und Unterlagen erarbeitet, um eine einheitliche Verfahrensweise innerhalb des Landkreises zu gewährleisten. Diese Unterlagen gelten für Kitas sowie für Schulen des Landkreises.

Dabei gilt (…), dass sehr genau auf die dringende Notwendigkeit zu achten ist. Es sind vor Inanspruchnahme der Notbetreuung sämtliche anderen Möglichkeiten der Betreuung auszuschöpfen. Ziel der Einrichtungsschließungen ist die Verlangsamung der Ausbreitung des Coronavirus. Diese Priorität müssen alle Beteiligten stets im Blick behalten.

Ich bitte Sie mit Blick auf die Auflagen sich rechtzeitig und nur in wirklich dringenden Fällen für die Notbetreuung anzumelden unter der E-Mail info@grundschule-brome.de

Bitte sehen Sie sich auch die dazugehörigen Antragsformulare an.

Es muss mindestens ein Erziehungsberechtigter in einer Berufsgruppe der kritischen Infrastruktur (Pflege, Gesundheit, Medizin, Staats- und Regierungsfunktion, sowie der öffentlichen Sicherheit wie Polizei, Justiz, Rettungsdienste, Feuerwehr und Katastrophenschutz) tätig sein oder in betriebsnotwendiger Stellung im Berufszweig von allgemein öffentlichem Interesse sein. Das sind Berufszweige wie Energie- und Wasserversorgung, Ernährung und Hygiene (Produktion, Groß- und Einzelhandel), Informationstechnik und Telekommunikation (insb. Einrichtungen zur Entstörung und Aufrechterhaltung der Netze), Finanzen (Bargeldversorgung, Sozialtransfer), Transport und Verkehr (Logistik für die kritische Infrastruktur, ÖPNV), Entsorgung (Müllabfuhr) sowie Medien- und Kultur-, Risiko-, und Krisenkommunikation, Beschäftigte in Schulen und Kindertageseinrichtungen, die die direkte Notbetreuung sicherstellen.

Das Arbeiten im Home Office ist ab sofort nicht mehr Ausschlusskriterium für den Anspruch eines Betreuungsplatzes.

Eine Notbetreuung findet in der Zeit von 8-13 Uhr und in Kleingruppen von bis zu fünf Kindern statt.

Mit freundlichen Grüßen

Johanna Lenz

Antrag Notbetreuung
Stand 15.5.20
AntragAufNotbetreuung15.5.2020.pdf (247.12KB)
Antrag Notbetreuung
Stand 15.5.20
AntragAufNotbetreuung15.5.2020.pdf (247.12KB)

 

 

Arbeitgebernachweis Notbetreuung
Arbeitgebernachweis Notbetreuung SG Brome.pdf (104.97KB)
Arbeitgebernachweis Notbetreuung
Arbeitgebernachweis Notbetreuung SG Brome.pdf (104.97KB)
Prüfschema
Überprüfen Sie Ihren Anspruch auf Notbetreuung
Prüfungsschema.pdf (197.23KB)
Prüfschema
Überprüfen Sie Ihren Anspruch auf Notbetreuung
Prüfungsschema.pdf (197.23KB)

          Stand: 14.06.2020

Termine bis zum Sommer:

·      03. Juni 2020: Klasse 2 kommt in Wechsel zurück in die Schule.

·      Bis 15. Juni: Um-, An- oder Abmeldungen für den Ganztag müssen eingereicht werden. Bitte Unterlagen auf der Homepage beachten.

·      15. Juni: Klasse 1 kommt im Wechsel zurück in die Schule.

 

·      Alle Schulfeste, Schulveranstaltungen und Sportveranstaltungen der Schule entfallen zunächst bis zu den Sommerferien.

·      Es findet kein Ganztagsbetrieb an den Schulen statt.

·      Die Möglichkeit der Betreuung in Notgruppen von 8-13 Uhr bleibt bestehen (Bitte Anmeldung der Notbetreuung beachten).

  

Einschulung 2020/21

·      Auskunft zur Einschulungsfeier können wir noch nicht gegeben.

·      Es findet kein Elternabend und kein Schnupperunterricht statt.

·      Ihnen werden alle Informationen, Schulbuch- und Materiallisten bis spätestens Ende Mai zugesandt.

·      Bei Fragen, wenden Sie sich bitte an die Schule.

·      Unterlagen, die sie vom Gesundheitsamt bei uns abgeben sollen, können Sie per Post schicken oder in den Briefkasten der Schule werfen.

·      Die Schuleingangsuntersuchungen vom Gesundheitsamt werden wieder durchgeführt. Sie bekommen dafür einen Termin zugewiesen.

 

Einschulung 2021/22

·      Die noch ausstehenden Schulanmeldungen werden nicht mehr persönlich durchgeführt.

·      Sie bekommen bis Mai alle nötigen Unterlagen nach Hause geschickt. Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wenn Sie Fragen haben. Alle Unterlagen senden/bringen Sie uns bitte bis zum 15. Mai 2020 zurück. 

Lernen zu Hause Leitfaden für Eltern, Schülerinnen und Schüler
Leitfaden Für Eltern, Schülerinnen und Schüler.pdf
Lernen zu Hause Leitfaden für Eltern, Schülerinnen und Schüler
Leitfaden Für Eltern, Schülerinnen und Schüler.pdf



Schulpsychologischer Elternbrief
Elternbrief Schulpsychologin.pdf (116.17KB)
Schulpsychologischer Elternbrief
Elternbrief Schulpsychologin.pdf (116.17KB)



 Jetzt kein Kind alleine lassen!

Flyer des NETZwerk GF
gegen häusliche & sexuelle Gewalt im Landkreis Gifhorn
Flyer NETZwerk 2020.pdf (473.14KB)
Flyer des NETZwerk GF
gegen häusliche & sexuelle Gewalt im Landkreis Gifhorn
Flyer NETZwerk 2020.pdf (473.14KB)


 LINKS & TIPPS 


- Quizfragen zu gelesenen Büchern bei Antolin (Klasse 2-4) : https://antolin.westermann.de/

- Lern-App zu vielen Themen: https://anton.app/de/

 - Kostenlos Englisch üben: https://www.duolingo.com/

 - https://www.planet-schule.de/

 - Sendung mit der Maus täglich um 11:30 Uhr beim WDR

 - https://www.wdrmaus.de/

 - Arbeitsblätter und Lösungen zu vielen Themen findet ihr bei: https://www.grundschulkoenig.de/

 Informationen der Landesschulbehörde

Informationen der Landesschulbehörde zum Corona-Virus finden Sie auf der folgenden Seite:

https://www.landesschulbehoerde-niedersachsen.de/news/coronavirus/